Erste Ferienregion Zillertal – was gibt es zu entdecken

0

Warum man unbedingt einen Skiurlaub bei den Ersten im Zillertal planen sollte!

Die Ferienregion „Fügen-Kaltenbach“ im Zillertal definiert bereits in der Internetadresse „Best-of-Zillertal“ ihren Anspruch an Service, Qualität und Urlaubsangeboten. Bereits die Anreise mit dem eigenen Auto kann getrost als die „bequemste Urlaubsanfahrt der Alpen“ bezeichnet werden. Von Norden, Osten oder Westen kommend, muss kein Alpenpass überquert werden, keine unübersichtliche Serpentinenstraße strapaziert die Nerven der Familie bei der Anreise in das Winter-Dorado.

Die Region erstreckt sich mit zwölf unterschiedlichen, idyllischen Dörfern von Strass bis Aschau. Mittendrin liegen die Hauptorte Fügen und Kaltenbach, welche die Ausgangspunkte für den bequemen Einstieg in die Skiregion sind. Einmal in der Unterkunft seiner Wahl angekommen, eröffnet sich den Gästen ein Angebot welches jedes Winterurlauber-Herz mit einer höheren Pulszahl schlagen lässt.

Skifahren und Schneevergnügen bis auf 2.500 Meter

Seit dem Zusammenschluss der Skigebiete Hochzillertal in Kaltenbach und Hochfügen zählt „Hochzillertal-Hochfügen“ zu einem der größten Skigebiete Tirols. Das kleinere Skigebiet Spieljoch in Fügen bereitet vor allem Familien und Einstei­gern größtes Wintervergnügen. Über 107 bestens präparierte Pisten-Kilometer, 47 sichere, moderne Liftanlagen bis auf 2.500 Meter, beschneite Abfahrten, Gratisskibusse zwischen den Orten und jeweiligen Talstationen machen die Skiregion „Fügen-Kaltenbach“ zu einer der attraktivsten und schneesichersten Winterdestinationen der Alpen.

Winter in der Ersten Ferienregion Zillertal

Erste Ferienregion im Zillertal (c) Wörgötter & friends)

Pistenerweiterung in Richtung „Hochfügen-Hochzillertal“ am Spieljoch

Nun wird durch den Bau der neuen 8er-Panoramabahn „Geols“ am Spieljoch, das gesamte Pistenangebot der Region nochmals stark erweitert. Die neue Panoramabahn GEOLS führt direkt an die Hochfügener Straße, von wo ein Gratis-Shuttlebus die Skifahrer in wenigen Minuten in die Region „Hochfügen-Hochzillertal“ bringt. Dasselbe gilt natürlich auch für jene Skifahrer, welche vom Skigebiet „Hochfügen-Hochzillertal“ die neuen Pisten für einen Ausflug nach Fügen nützen wollen.

Ein „Airport“ für die Wintersportler im Hochzillertal

Ein besonderes Ambiente wird den Skifahrern mit der neuen Talstation in Hochzillertal/Kaltenbach geboten. Als echtes Lounge – und Service-Center ausgeführt, gibt es ein weiteres kostenloses Parkhaus, Videowalls, Ski-Ticket-Automaten, eine neue Ski-Loungebar, WLAN für alle, Rolltreppen zu den Zubringer-Gondelbahnen, und viele Bequemlichkeiten in einladendem, überdachtem Ambiente. An den südlichsten Ausläufern des Skigebietes im Bereich der Kristallhütte entsteht der Hirschbichllift, der dem Skigelände ein neues Hochtal mit zwei neuen blauen Pisten eröffnet.

Hochfügen – Der „Alleskönner“ unter den Skigebieten

Wer direkt nach Hochfügen will, der nützt die bestens ausgebaute Straße nach Hochfügen mit dem eigenen Auto oder den Gratis-Skibus. Diese führt direkt zur Einstiegsstelle der Lifte auf 1.500 Meter. Für ausreichend Parkplätze direkt an den Talstationen ist gesorgt. Damit zählt Hochfügen zu den höchstgelegenen und schneesichersten Skigebieten Österreichs. Besonders beliebt ist Hochfügen bei Freeridern und Tiefschneefans. Unter dem Motto „Spaß mit Köpfchen“ bietet Hochfügen die ganze Wintersaison eine Fülle an Informations- und Kursmöglichkeiten für Einsteiger und Fortgeschrittene, Erwachsene, Kinder und Jugendliche, um gut ausgebildet eigenverantwortlich im freien Skiraum unterwegs zu sein.

Ein Paradies für Kinder. Auch Kleinkinder sind herzlich willkommen

Neben bestens präparierten Skipisten, modernsten und sicheren Liftanlagen warten zahlreiche Serviceangebote auf Familien mit Kleinkindern. Hinter dem Begriff „Zwergerl Club“ stehen betreute Kindergärten in allen drei Skigebieten. Dort werden die kleinsten Gäste, die noch nicht auf eigenen Skiern stehen, von professionellen Betreuerinnen beaufsichtigt, mit Spielen unterhalten, rundherum verpflegt und verwöhnt. Das gilt bereits für Kleinkinder ab einigen Monaten bis zum siebten Lebensjahr.

In den Skikursen der „Ski-Kindergärten“ wird den Kleinen ab vier Jahren das „Brettl-ABC“ von ausgebildeten Skilehrerinnen und Skilehrern im Ski-Kindergarten nahegebracht. In allen Gebieten gibt es gesicherte und abgegrenzte „Kinder-Skiwelten“ mit viel Unterhaltung und einem hohen Lern – aber auch Spaßfaktor. Auf den zahlreichen Übungswiesen erlernen Anfänger und Kinder die ersten Schritte mit den zwei „Brettl‘n“ im Schnee. Bequeme „Zauberteppiche“ – welche wie Ski-Rollbänder im flachen Gelände funktionieren – befinden sich direkt an den Talstationen der Spieljochbahn in Fügen und in Hochfügen. Mit diesem „Rund-um-sorglos-Paket“ für Anfänger und Familien mit Kindern, sorgt die Erste Zillertaler Skiregion für einen stressfreien Skiurlaub und fördert den Wintersport. Skikurse und Sportgeschäfte bei denen Leihausrüstungen auf die Liebhaber der weißen Pracht bereitstehen, runden das perfekte Service der Region ab.

Erlebnis abseits der Pisten: Langlaufen, Rodeln, Eislaufen und Wandern

Wer in seinem Winterurlaub einen Tag abseits der Pisten genießen und den Langlauf-Sport erlernen oder ausüben möchte, auf den warten – je nach Schneelage – insgesamt 53 Kilometer präparierte Loipen im Tal und im schneesicheren Hochfügen. Sportgeschäfte und Skischulen bieten ein optimales Serviceangebot für diese nordische Disziplin.

Zu einem wahren Volkssport mit viel Spaß und geselligen Ausflügen entwickelt sich das Rodeln. Ein Ausflug zu einer der fünf Rodelbahnen tagsüber oder am Abend, durch die winterlichen Landschaften sollte unbedingt am Programm von jedem Winterurlaub stehen. „Eislaufen“ erfreut sich bereits seit Jahrzehnten größter Beliebtheit. In der Ersten Ferienregion im Zillertal findet der Gast viele Möglichkeiten diesen unterhaltsamen Freizeitspaß auszuüben. Die Gäste erfreuen sich an sehr gut gepflegten Natur-Eislaufplätzen und am modernen Kunsteislaufplatz direkt an der Erlebnistherme-Zillertal in Fügen. Top präparierten Bahnen zum Eisstockschießen, Kioske und nahegelegene Restaurants sowie unterhaltsame Eis-Discos macht Eislaufen zum puren Freizeitvergnügen abseits der Pisten

Wandern mit Schneeschuhen ist kein alltägliches Erlebnis, aber es hinterlässt bleibende Eindrücke. Ausgebildete WanderführerInnen lassen den Gast unberührte Naturlandschaften, Spuren im Schnee von Wildtieren auf der Futtersuche entdecken und nicht selten kreuzt ein Reh oder ein Schneehase den Weg der Wanderer. Informationen über die Natur in der kalten Jahreszeit sorgen für ein unvergessliches Erlebnis.

Die Erlebnistherme im Zillertal

Erlebnistherme-Zillertal (c) Wörgötter & friend

Erlebnistherme-Zillertal: Abschwingen und Eintauchen

Nach einem tollen Skitag ist ein Besuch der Erlebnistherme in Fügen sehr empfehlenswert. Für die Erwachsenen stehen zahlreiche Saunen, Dampfbäder, Relaxzonen und ein Solebad bereit und die Kids toben sich an den Riesenrutschen aus.

Wasser marsch! Jetzt geht’s rund!
Jene die „Wasser-Action“ suchen, erwartet die mit 133 m längste Wasserrutsche Westösterreichs und die 134m lange „Reifen-Röhren-Rutsche“ als Attraktion für den einen oder anderen Adrenalin-Kick. Zahlreiche eingebaute Attraktionen in beiden Rutschen – wie Running-Light, Lichtwalze, Cinema-Screen oder die Zeitmessung mit Bestzeitanzeige machen die Rutschen zu spektakulären Highlights. Das Erlebnisbecken mit indirekt beleuchteter Blubbergrotte und der Wasserfall fördern das Wohlbefinden und Entspannung.

Die Kraft des Salzwassers genießen und erleben
Das Solebecken im Außenbereich der Erlebnistherme ist eine Wohlfühl-Oase auf höchstem technischem Stand. Ständige behördliche Überprüfungen garantieren die Heilkraft des Wassers. Das 34°C warme Wasser besteht aus einer 2%igen Solelösung aus Natursalz. In Verbindung mit der eingeblasenen Luft an den Liegen, werden die Gelenke entlastet und die Haut prickelnd massiert.

Saunen und Dampfbäder zur Entspannung von Körper, Geist & Seele
Der Saunabereich mit acht verschiedenen Anwendungskabinen von der finnischen Sauna inklusive Infrarot-Sauna, lässt keine Wünsche offen. Die Temperaturen in den Kabinen bewegen sich zwischen ca. 45° bis 95° C – Sternenhimmel, stimmungsvolle Lichteffekte sowie die Einspielung angenehmer Düfte sorgen für einen anregenden, entspannten Saunagang.

Einkehrschwünge auf höchstem kulinarischen Niveau
Für echte Winterfreaks ist der Einkehrschwung ebenso wichtig wie der Pistenspaß. In der ersten Winter – und Skiregion des Zillertals treffen sich internationale Pistenkaiser, Skiclubs, Familien, Wintergenießer und Promis aus aller Welt in den Bergrestaurants und urigen Hütten. Im Gebiet von Hochzillertal befinden sich mit den Gourmethütten „Kristallhütte“ und „Wedelhütte“ gleich zwei der mehrfach ausgezeichneten besten Hütten Europas. In Hochfügen ist ein Besuch des höchstgelegen Haubenrestaurants „Alexander“ ein Muss für alle Gourmets. In den Orten bieten zahlreiche traditionelle Gasthöfe, internationale Restaurants, Apres-Ski-Bars und Discos ein Angebot für jeden Geschmack und jedes Abenteuer.

Privatpension oder Sterne-Wellnesshotel: Die Qual der besten Wahl!

Zum perfekten Urlaub im Zillertal gehören natürlich auch die passenden Unterkünfte. Ob Ferienwohnung, Wellnesshotels oder Urlaub am Bauernhof nutzen Sie unsere Unterkunftssuche und entdecken Sie Winter wie Sommer unsere attraktiven Pauschalangebote in den 12 zauberhaften Orten der Ersten Ferienregion im Zillertal!

Fazit: Gönn`dir das Beste! Gönn`dir „Best of Zillertal“

Video Erste Ferienregion Zillertal

Bilder Erste Ferienregion Zillertal

96%
96%
Bewertung

Erste Ferienregion Zillertal - im Eingang des aktivsten Tales der Welt - dem Zillertal - liegt das Urlaubsparadies "Erste Ferienregion im Zillertal" mit den bekannten Wintersportorten Fügen, Hochfügen und Kaltenbach. Die Region umfasst insgesamt 12 Orte, welche den individuellen Ansprüchen der Gäste aus aller Welt voll entsprechen.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (4 Stimmen)
    8.6
Weitersagen:

Kommentare