Erste Ferienregion im Zillertal

0

Wanderparadies Erste Ferienregion im Zillertal

Eintauchen in die Bergwelt –  fast 1000 Kilometer markierte Wander- und Bergwege gilt es zu erkunden. Vom gemütlichen Spaziergang über abwechslungsreiche Familienwanderungen bis anspruchsvollen Alpintouren ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bei Bedarf stehen geprüfte Bergführer zur Seite. Sie kennen die Gegend wie ihre Westentasche und stellen bei Bedarf individuelle Touren ganz nach den Wünschen und dem Können der Gäste zusammen. Nach der Bewegung an der frischen Luft schmeckt es besonders gut, für die Einkehr unterwegs stehen zahlreiche bewirtschaftete Hütten und Jausenstationen bereit.

Die Erste Ferienregion im Zillertal – 12 Gemeinden, ein Erlebnis

Die Spieljochbahn bringt die Gäste auch im Sommer auf den Erlebnis- und Familienberg, der auch idealer Ausgangspunkt für gemütliche und anspruchsvolle Wanderungen ist. Und wer nicht so gut zu Fuß ist, der ist beim Aussteigen an der Bergstation schon mittendrin in der wunderbaren Zillertaler Bergwelt und kann sich auf der Terrasse am traumhaften Panorama erfreuen und dabei entspannt ein kühles Bier genießen. Die Kinder erkunden den Barfuß-Weg, vergnügen sich im Spielpark oder im Klettergarten. Retour geht es rasant mit dem Flying-Fox.

Etwa eine halbe Stunde Gehzeit entfernt liegt hier außerdem das höchstgelegene Schaubergwerk Österreichs. Am Spieljoch gibt es auch einen Startplatz für Paragleiter. Ein Downhill-Spaß für die ganze Familie ist die Fahrt mit dem Monsterroller, mit dem es bis ins Tal geht.

Mit dem Rad durchs Zillertal

City-Bike, Rennrad, Movelo-E-Bike oder Mountainbike, das ist hier die Frage. Für alle Radsportarten sind die Voraussetzungen hervorragend. 800 Kilometer an beschilderten Radwegen und Mountainbike-Strecken stehen zur Verfügung und eine Bike-Tour auf der Zillertaler Höhenstraße ist unbestreitbar ein besonderes Erlebnis. Gesorgt ist auch für Genussradler. Im Tal kann man auf dem Zillertal-Radweg gemütlich die Umgebung, die Natur und die sympathischen Ortschaften erkunden und immer wieder einmal bei einem Gasthof oder Café eine Pause einlegen. Fahrräder und „Movelo“-E-Bikes können auch ausgeliehen werden.

Sport, Spaß und Entspannung für die ganze Familie – die erste Ferienregion im Zillertal

Und weil sich Eltern nur entspannen können, wenn die Kinder zufrieden sind, gibt es viele Aktivitäten, bei denen die ganze Familie auf ihre Kosten kommt. Für einen gemütlichen Tag mit Sonnenbaden, planschen oder Beachvolleyball bieten sich die Badeseen „Schlitterer See“ und „Aufenfeld“ in Aschau oder die Freibäder in Fügen und Stumm an.

Die Erlebnistherme in Fügen ist ein Ganzjahres-Highlight, in dem Action und Spaß angesagt ist. Eine 133 Meter lange Erlebnisrutsche mit Zeitmessung sowie eine Reifen-Röhren-Rutsche mit 134 Metern lassen Kinderaugen strahlen. Aber keine Sorge, wer auf der Suche nach Ruhe und Entspannung ist, der findet diese hier auch. Und zwar im abgetrennten Wellnessbereich mit Saunen, Dampfbad, Infrarotkabinen und Massagen. Ganz neu ist die Textilsauna im Hallenbad und das ganzjährig geöffnete Solebecken im Freien.
Darf es ein bisschen Nervenkitzel sein? Den gibt es im Abenteuerpark in Kaltenbach mit einem Nauturhochseilpark mit sieben verschiedenen Routen, Flying Fox und Klettersteig am Wasserfall entlang. Ein Erlebnis für die ganze Familie.

Absolut wetterfest ist die moderne Kletterhalle in Aschau, in der auch regelmäßig Kurse angeboten werden. Ideal, um in diesen Sport hineinzuschnuppern oder seine Technik zu verbessern. Auf 550 Quadratmetern und bis zu einer Höhe von 21 Metern wird hier nach Herzenslust in allen Schwierigkeitsgraden geklettert und gebouldert.
Rasant und eine Riesengaudi ist die Alpine-Trike-Bahn am Goglhof in Fügen. Mit geländegängigen Trikes geht es flott den Berg hinunter. Kleine Kinder können im Anhänger mit dabei sein.

Feste feiern und lebendige Tradition erleben

Wer schon immer wissen wollte, wie die Produkte der heimischen Bauern zu Speck, Käse oder Schnaps veredelt werden, der ist in der Speckselcherei, der Heumilchsennerei oder der Schnapsbrennerei genau richtig und natürlich darf hier auch probiert werden.

Das Heimatmuseum in Fügen bietet mit vielen Ausstellungsstücken, Arbeitsgeräten, Bildern und Dokumenten Einblicke, wie das Leben im Tal früher war. Ganz modern wird es im FeuerWerk, einem der modernsten und effizientesten Biomassekraftwerke Europas, wo Holz mit allen Sinnen erlebt wird. Eine architektonische Augenweide ist es ebenso wie, Eventlocation, Restaurant und Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst.

Kulinarisch reicht das Angebot von bodenständig bis zur Haubenküche. Und auf den vielen Festen und Events gibt es meist traditionsreiche lokale Spezialitäten wie Zillertaler Krapfen oder „Melchermuas“ zu verkosten. Musik inklusive, schließlich ist die Erste Ferienregion Zillertal Heimat von Marc Pircher, der europaweit erfolgreichen Gruppe „Die Jungen Zillertaler“, den Ursprung-Buam und vielen anderen erfolgreichen Musikerinnen und Musikern.

Genießen und wiederkommen – in die erste Ferienregion im Zillertal

Sich Zeit nehmen, den Sommer erleben, genießen und abschalten, bleibende Erinnerungen mit nach Haus nehmen und dann wiederkommen, weil es so schön war: In die Erste Ferienregion im Zillertal.

Video – Erste Ferienregion im Zillertal

Bilder Erste Ferienregion im Zillertal

100%
100%
Bewertung

Zwölf wunderschöne Gemeinden am Eingang zum Zillertal warten hier auf ihre Besucher und bieten ein unvergleichbares Angebot an aktiven Freizeitangeboten. Bei einem Urlaub in der Ersten Ferienregion Zillertal fällt es leicht, den Alltag hinter sich zu lassen. Wunderschöne Radwege, über 1.000 Kilometer an Wanderwegen und viele weitere Attraktionen sowohl am Berg als auch im Tal werden bei einem Urlaub im Zillertal und der Ferienregion Fügen-Kaltenbach geboten. Im Winter entdeckt man die idyllische verschneite Bergwelt dann am besten auf den Skiern oder man entspannt sich bei einem traumhaften Winterspaziergang durch die idyllische Naturlandschaft.

  • Sportangebote
    10
  • Ausflugsmöglichkeiten
    10
  • Hotelangebote
    10
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (5 Stimmen)
    8.6
Weitersagen:

Kommentare