Gerlos Zillertal

0

Gerlos im Zillertal im Gerlostal

Die Geschichte von Gerlos im Zillertal

Die heutige Gemeinde Zillertal Gerlos mit ihren knapp 800 Einwohnern im Tiroler Bezirk Schwaz in Tirol liegt im nach ihr benannten Gerlostal, einem rund 20 Kilometer langen Seitental des Zillertals. Der dazugehörige Gerlospass wurde im Jahr 1154 erstmals in einer Urkunde als „saltus Gerrlaise“ erwähnt, bereits ab dem 9. Jahrhundert war Gerlos Zillertal Teil der Besitztümer des Hochstifts Salzburg. In Gerlos im Zillertal entstanden ab dem 14. Jahrhundert zinspflichtige Schwaighöfe, auch der regionale Goldbergbau erlangte wirtschaftliche Bedeutung. Eine besondere Rolle spielte der Pass im Zillertal Gerlos im Verlauf des Tiroler Freiheitskampfes ab 1809, die Festlegung der Grenze zwischen Tirol und Salzburg auf seiner Höhe erfolgte im Jahr 1816. Ab etwa 1900 entwickelte sich der Ort immer stärker zu einer beliebten Wintersportdestination, in den Jahren 1953/1954 begann der Bau des Skigebietes Gerlos Zillertal Arena.

Pinzgauer Lokalbahn

Der Silversterzug in Gerlos (c) Tirol Werbung

Sport in Gerlos im Zillertal

Die Zillertal Arena Gerlos auf bis zu 2500 Meter Höhe ist heute mit 139 Pistenkilometern und 51 Liftanlagen das größte Skigebiet im Zillertal, es erstreckt sich von Zell über Gerlos Zillertal bis nach Wald-Königsleiten und Krimml-Hochkrimml. Hundertprozentige Schneesicherheit, der große Action-, Snow- und Funpark für Snowboarder, die gesicherten Kinderareale, die 7 Kilometer lange und bis 1 Uhr nachts beleuchtete Rodelbahn, die Alpenachterbahn „Arena Coaster“ sowie diverse Langlaufloipen und Winterwanderwege haben die Zillertal Arena Gerlos in ganz Europa zu einem außerordentlich populären Feriengebiet für den winterlichen Aktivurlaub gemacht. Die Gerlos Zillertal Arena bietet auch zahlreiche gastronomische Einrichtungen und Unterkünfte aller Kategorien und Preisklassen. Gerlos Zillertal selbst liegt im Herzen der Zillertal Arena auf ca. 1.300 Meter Höhe, vor Ort befindet sich der Snowpark am Vorkogel-Lift, mit einem gültigen Skipass und Wintersportausrüstung kann man auch gratis den Skibus nutzen.

Was gibt es in Gerlos Zillertal zu entdecken?

Das bekannteste und von gut 400.000 Besuchern pro Jahr bewunderte Naturdenkmal in bzw. bei Gerlos im Zillertal sind die nah gelegenen Krimmler Wasserfälle als die mit einer Fallhöhe von 385 Metern höchsten Wasserfälle in ganz Österreich. Schöne Ausflüge in der näheren Umgebung sind zum Beispiel zur landesweit größten Pendelbahn, der im Dezember 2006 in Betrieb genommenen „Ahornbahn“ mit Platz für 160 Personen möglich. In Tux kann man im „Natureispalast Hintertux“ an Führungen durch eine Gletscherspalte des Hintertuxer Gletschers teilnehmen, in Mittersill reizt eine Dampflokfahrt mit der Pinzgauer Lokalbahn. In Rohrberg (Tirol) besichtigen technisch interessierte Urlauber gerne das Wasserkraftwerk (Gerloskraftwerk), eine typische alpine und idyllische sowie fast unberührte Naturlandschaft ist der Oberlauf des Gerlosbaches im Nationalpark Hohe Tauern.

Video Gerlos Zillertal

Bilder Gerols Zillertal

 

93%
93%
Bewertung

Auf einer Höhe von über 1.200 Metern und dennoch im Tal liegt die Gemeinde Gerlos Zillertal im Gerlostal, zwischen den Kitzbüheler- und den Zillertaler Alpen. In einem Seitental des Zillertals, unterhalb des Gerlospasses befindet sich Gerlos, das als Eldorado für alle Wintersportler weit über die Grenzen Tirols hinaus bekannt ist. Bei dieser Höhenlage wird Schneesicherheit bis in den Frühling hinein quasi garantiert. Die Lifte und Seilbahnen in das größte Skigebiet des Zillertals, der „Zillertal Arena“, starten direkt in Gerlos!

  • Sportangebot
    10
  • Ausflugsmöglichkeiten
    9
  • Hotelangebote
    9
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (5 Stimmen)
    8.3
Weitersagen:

Kommentare